Fressen wie die Großen

Fressen wie die GroßenDas Frauchen von Mama hält uns jetzt ab und zu eine Schale vor die Nase. Was da drinnen ist, schmeckt auch nicht schlecht und wir brauchen nur mit der Zunge schlabbern. Mama schaut immer interessiert zu und darf den Rest trinken. Doch sie ist lieb, sie lässt uns den Vorzug.

So erobern wir immer mehr die Welt und sie ist sooo interessant. Dazwischen schlafen wir aber noch große Runden, denn das alles ist sehr anstrengend.

Hurra, wir sind 4 Wochen alt!

Wir werden immer kräftiger und in unseren Wach-Phasen sind wir schon ganz schön lebhaft.

Die Wurfkiste wird abgelaufen und Mama und das Spielzeug werden immer interessanter.

Wir haben ja schon einige spitze Zähnchen, damit versuchen wir, unsere Geschwister zu ärgern.Hier geht die Post ab

Spielen und raufen

Da geht es schon ganz schön ab in der Wurfkiste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anni hats geschafft

 

Heute morgen bin ich, Anni, schon mal aus der Wurfkiste geklettert. Meine Geschwister durften mir hinterher folgen. Oh, was gab es da alles zu entdecken. Auf einmal kann man soooo weit laufen und für alle verrückten Rangspiele ist mehr Platz.

 

Neugierige Kuschelmäuse

 

Wilde Toberei

Geschwister ärgern ist super lustig und auch Mama macht jeden Spaß mit. So läßt sich’s leben!

Das Trio ist 3 Wochen alt

Kuschelmäuse, 3 WoWir gehen schon auf kleine Erkundungsgänge in der Wurfkiste.

Wir machen kleine Raufgelage um Mamas Milchbar und haben schon ordentlich an Gewicht zugelegt.

Sind wir wach, stackeln wir mit unseren kleinen Beinchen schon ein wenig durch die Gegend, oder versuchen Mama oder uns gegenseitig an den Haaren zu ziehen.

Neuerdings haben wir kleine Eckzähne und unsere Fußkrallen wachsen.♥

Trio, 3 Wo

 

Vom Kriechen zum Krabbeln

Es wird lebhafter in der Wurfkiste

Akoschs KrabbelversuchDie Kleinen stellen sich auf ihre Hinterbeinchen und versuchen voranzukommen. Manchmal geht es schon auf allen Vieren, bevor sie wieder umfallen. Ein drolliges Bild. Das Rufen nach der Mama wird auch immer lauter.

Dazwischen ist immer wieder längeres Schlafen angesagt, was Cindy natürlich auch nutzt, um sich auszuruhen.

Die Welpen sind zwei Wochen alt

Alle Drei haben ihr Gewicht verdreifacht, was ja wünschenswert ist

Wir sind stolz auf Hundemama und Welpen. Es hat ein Entwicklungssprung stattgefunden, denn die drei haben ihre Äuglein geöffnet und die Beweglichkeit hat sich verbessert. Es werden schon mal die Hinterbeinchen hochgestellt oder mit etwas mehr Lautstärke nach der Mama gerufen.

Die Kleinen wurden zum ersten Mal mit Entwurmungsmittel behandelt. Das erste Mal kam aus einem komischen Ding (für die Welpen) – einer kleinen Spritze – weiße Flüssigkeit in die kleinen Mäulchen.

Akosch, Annie und Asra schluckten tapfer die für sie fremde Flüssigkeit. Nun hoffen wir, dass sie das Entwurmungsmittel gut vertragen.

Drei Kuschelmäuse

 

Trio mit Blume