Zwei Welpen erleben bei uns das 10-Wochen-Jubiläum und den Abschluss einer unvergesslichen Zeit

Letzte ImpressionenUns bleibt nur noch zu sagen: Wir sind unserer Cindy von Herzen dankbar, dass sie 8 gesunde Welpen zur Welt gebracht hat und eine wundervolle Hundemama war. Bis zuletzt hat sie sich liebevoll um ihre Welpen gekümmert, bisin die neunte Woche hinein noch etwas Muttermilch gegeben, mit ihren Welpen gespielt,  gebalgt und sie geprägt und erzogen.

Wir sind dankbar für die vielen Momente des Glücks, die wir durch die Welpen und Cindy erleben durften. Die Nächte ohne Schlaf und die Rundumversorgung der Kleinen treten schnell in den Hintergrund.

Wir hoffen, dass wir dazu beigetragen haben, den Kleinen eine gute Kinderstube gegeben zu haben!

Nun müssen wir wieder in den Alltag zurückkehren. Die Gedanken an die Welpen und die Zeit mit ihnen wird für immer in unseren Herzen sein.

Cindy muss sich auch wieder umstellen. Sie macht gerade die Hormonumstellung durch, ist ruhig und etwas erschöpft und sicher auch traurig, ihre Kinder nicht mehr bei sich zu haben. Wir werden versuchen, sie durch schöne Spaziergänge abzulenken.

Wir sind der Meinung, unsere 8 Welpen an liebevolle Besitzer übergeben zu haben.
Mögen sie ein glückliches Hundeleben haben.

Wir waren und sind stolz auf sie.

Impressionen der neunten Woche

Toben und Fressen: Ein Traum!

Die erste AutofahrtIn der neunten Woche sind wir Auto gefahren. Ganz so begeistert waren wir nicht, aber keiner von uns musste sich übergeben.

Wir haben nach wie vor viel Hunger und lassen fast nie was im Futterring.

Wir lieben es, in der Horde zu toben, Beißspiele oder Ziehspiele mit Mama zu machen und auf der Terrasse oder in der Wohnung zu toben.

Der Tierarzt war mit uns allen zufrieden und die Fachwirtin heute auch. Wir wickeln alle mit unserem Charme um den Finger.

 

Offizielle Begutachtung

Die Welpen sind 2 Monate alt!

Leinen sind doch unbequemDie Welpen werden immer lebhafter und haben großes Durchhaltevermögen beim Toben. Sie sind temperamentvoll und brauchen immer mehr Herausforderungen, wie z. B. an Halsband und Leine gewöhnen.

Alles ein Zeichen für gute Gesundheit.

Mmh, wie das schmeckt!

Sie bekommen 4 Mahlzeiten und eine kleine Portion Tartar. Es wird alles mit gutem Appetit verputzt.

Cindy gibt jetzt kaum noch Milch. Sie scheint in der Hormonumstellung zu sein. Sie verliert Fell und braucht ihre Ruhephasen. Ihr Appetit ist auch nicht mehr so groß, weil sie nur noch wenig Milch produziert.

Toben die Welpen zu sehr, weist sie sie energisch in die Schranken. Andererseits liegt sie auch gern bei ihren Kindern und fordert sie zum Spielen auf.

Die 8 Welpen sind jetzt robust und kräftig. So kann der Tierarzt Anfang nächster Woche kommen, und sie werden die Impfung hoffentlich mit wenig oder keinen Nebenwirkungen überstehen.

Nachdem die Fachwirtin die Welpen einzeln begutachtet hat, können die Kleinen sich auf ihre zukünftigen Besitzer freuen.

Mama spielt gerne mitWelpenalltag mit 8 Wochen

Unsere Welpen sind 7 Wochen alt!

Süße Knuddelmäuse

Welpen-ImpressionenAlle sind gesund und munter. Sie balgen und toben wie die Weltmeister und sind an allem Neuen interessiert.

Bei Mama schmeckt‘s gutInzwischen bekommen sie 4 Mahlzeiten, und Cindy lässt sie zwischendurch auch noch an die Zitzen.

In der Woche hatten sie ihre dritte Nagelmaniküre (Kürzung der spitzen Zehennägel).
Auch die dritte Wurmkur ist nun überstanden – das Zeug hat scheußlich geschmeckt 😉

GartenarbeitAm 05.03. durften die Welpen zum ersten Mal auf der Terrasse toben, da endlich die Minusgrade überstanden waren. Das machte ihnen ausgesprochen Spaß und kann jetzt jeden Tag wiederholt werden.

Zusätzlich hatten die Kleinen viel Abwechslung durch reichlich Besuch.

Am 20.03. wird das Impfen und Chippen stattfinden, und am 23.03. kommt die Fachwirtin zum Überprüfungscheck.

Wir sind mit unserer Cindy sehr zufrieden. Sie hat bisher alles mit Bravour gemeistert und gesundheitlich gut überstanden.

Packen wir es an, die Kleinen noch mehr zu sozialisieren und sie gesund zu erhalten.

Putz-Party

Unsere Rasselbande ist jetzt 6 Wochen alt

HundemüdeJa, es sind echte Winterwelpen.

Leider endet der Februar bitterkalt mit Minusgraden und der März setzt sich eisig fort. Somit können wir die Kleinen nicht in den Garten lassen, es ist einfach zu kalt. Sie sollen ja gesund bleiben. Doch, die Hoffnung stirbt zuletzt, wir warten auf die Plusgrade.

So ist leider immer noch der Wohnbereich ihr Spielplatz.

Fressen ist toll

 

 

 

Der Hunger wird immer lautstark angemeldet und sie bekommen jetzt regelmäßige 4 Mahlzeiten.

Cindy gibt zwischendurch noch etwas Milch, doch ihr Milchfluss hat nachgelassen. Morgens ist sie sehr müde, weil die Welpen nachts ihre ganze Kraft kosten.

Die Welpen freuen sich immer sehr, wenn sie den Futterring erblicken und ein lautes Schmatzen in geselliger Runde zeigt uns, dass die Kleinen alle mit gutem Appetit dabei sind.

Cindy darf den letzten Rest wegschlabbern.

Spiel- und Schlafphasen wechseln sich nach wie vor ab. Tagsüber sind die Spielphasen jetzt schon länger als die Schlafphasen.

So langsam bilden sich die Charaktere der Welpen heraus, wenn man sie im Spiel beobachtet.

Alle sind kleine Schmusebacken, die gern mit uns kuscheln und Küsschen geben.

Impressionen der 6. WocheDie Ausscheidungen werden immer mehr, und wir werden zu Störchen, die kleine Klammerkooiker an den Hosenbeinen und Strümpfen tragen, wenn wir das Gehege betreten.

Doch ein Blick in ein Kooikergesicht und alles ist gut.