Deckrüde B-Wurf

Hakim vom Torfmoorsee (Rudi)Deckrüde für unseren B-Wurf ist Hakim vom Torfmoorsee, Besitzer: Ernst-Dietrich Dünhölter.

Beim ersten Zusammentreffen von Cindy und Rudi am 22.11.2017 merkte man sofort, die Beiden sind sich nicht unsympathisch. Genauso sympathisch waren mir die Deckrüdenbesitzer.

Wir verabredeten uns für den nächsten Morgen und so feierten Cindy und Rudi am 23.11. Hochzeit. Auf beiden Seiten waren Aufregung und Freude groß. Eine Nachdeckung klappte auch noch am 24.11.

Ich bin dem Ehepaar Dünhölter sehr dankbar für ihre Gastfreundschaft und die sehr harmonische Zusammenarbeit. Es war nicht nur für Cindy, sondern auch für mich eine unvergessliche Zeit miteinander.

Hakim vom Torfmoorsee

Zuchtbuchnummer: VDH/DCK 15 / 162 1469
Geworfen:
 05.07.2015
Vater: 
Lars
Mutter:
 Assia vom Torfmoorsee
Zuchtzulassung:
am 02.03.2017

Gesundheitswerte
VWD: frei
ENM:
frei
Patellaluxation:
i. O.
Augen:
i. O. 
Zähne:
vollzahnig
Größe:
43 cm
Farbe:
 weiß mit roten Platten
Verhalten: 
Zuchtzulassungsprüfung vom 13.01.2017

Was seine Familie über ihn denkt

Vorstellung eines Deckrüden

Hakim vom Torfmoorsee, genannt Rudi

Natürlich hat jeder Hundebesitzer den schönsten Hund der Welt …
Aber mal unter uns, wer ein Kooikerhondje besitzt, kann sich wirklich glücklich schätzen.

Unseren Hakim haben wir nach vielen, vergeblichen Anfragen bei Frau Bachmann in Rheine gefunden.
Er war der größte und dickste unter seinen Geschwistern, und wir haben uns sofort in ihn verliebt.

Sehr schnell wurde deutlich, dass er der gelassenste und selbstgewussteste unter seinen Geschwistern war.
Werkelte die Züchterin Frau Bachmann in ihrer Küche mit dem Welpenfutter herum, fiepten und bellten Hakims Geschwister um die Wette.
Hakim stand gelassen im Hintergrund und wartete, bis Frau Bachmann mit dem Napf kam. Ihm war klar, ich bin der Erste und bekomme den Löwenanteil!

Seine kleinen frechen Schwestern hielten ihn für den Held in der Wurfkiste. Sie tobten auf ihm herum, zogen ihn an den Ohren, und er ließ alles gutmutig mit sich geschehen.

Diese Eigenschaften besitzt er heute noch. Die Gelassenheit („Ommmm“) zeigt sich in allen Lebenslagen:
Laute Geräusche, plötzlich auftauchende Fahrradfahrer und hechelnde Jogger… nichts bringt ihn aus der Ruhe.
Der Straßenverkehr ist ihm gleichgültig, und Silvester kann er mitfeiern. Er ist dann so entspannt wie immer.

Wer jetzt aber denkt, Hakim sei ein lahmer Hund, der irrt!
Er schwimmt, selbst bei eisigen Temperaturen, klettert über Baumstämme und Hindernisse und jagt für sein Leben gerne Bällen und Stöcken hinterher.
Deshalb steht in diesem Jahr die Begleithundprüfung an, damit er bald mit Agility anfangen kann.

Hakim liebt Kinder. Die Jungs im Nachbarhaus sind seine Freunde, und oft sitzt er lange am Gartenzaun, bis sie ihn endlich bemerken, und dann geht es rund mit Toben und Spielen.
Auch um unsere kleine, anderthalbjährige Enkelin müssen wir uns keine Sorgen machen.
Auch wenn sie ihn im Nacken kneift oder am Schwanz zieht, bleibt er ruhig. Wird es ihm zu doll, geht er aus der Gefahrenzone und zieht sich zurück.

Jetzt mit seinen 22 Monaten merken wir, dass Hakim erwachsen wird.
Er spielt immer noch gerne mit anderen Hunden, sind aber Hündinnen in Sicht, fängt er an zu balzen, und wehe, ein anderer Rüde wagt sich heran. Da kann er sehr böse werden, egal wie groß der Konkurrent ist.

Wir haben viel Freude und Spaß mit unserem Hakim:
Macht Frauchen Yoga, hängt er sich gerne an ein gestrecktes Bein, bis Frauchen sich vor Lachen kringelt.
Hopst sie auf dem Trampolin herum (was die Menschen aber auch so treiben …) springt er dazu und hopst, mit stoischem Gesicht, mit.
Abends wird geschmust, immer wechselseitig, damit keiner im Rudel vernachlässigt wird.

Sie sehen, Hakim ist ein echter Kooiker. Liebenswert, freundlich, temperamentvoll, gelehrig und tiefenentspannt.

Wie war das eigentlich damals … ohne Hund ?

Gabie und Dietrich Dünhölter